Unser Märchen von Mascha und ihren deutschen Prinzen

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit ein hübsches russisches Fräulein namens Mascha und sie war ganz allein. Drum meldete sie sich nach reiflicher Überlegung bei einer Frau Droben an, die eine Partnervermittlung betrieb und Maschas Hoffnung auf ihren Traumprinzen wieder Aufschwung gab.

Schon bald erhielt Mascha viel Interesse. Erst bekundete ein Peter seine Zuneigung an der schönen Russin und auch sie bemerkte Sympathien. Schon nach einigen Tagen bekam sie einen Brief vom Heinrich, der ihr sein Interesse zeigte. Und auch im ganzen Monat bekam sie drei weitere Bekundungen, dass weitere Prinzen die hübsche Russin Mascha kennenlernen wollen.

Und obwohl Mascha jeden einzelnen interessant fand und jede Anfrage dieser deutschen Ritter mit einem „Ja!“ zum Kennenlernen beantwortete, so blieb sie stets ohne eine einzige Rückmeldung. Die russische Schönheit konnte es nicht fassen! Immerhin schrieb MANN ihr und bekundete sein Interesse am Kennenlernen und trotz ihres Interesses verstummten sie allesamt und hüllten sich in Schweigen. Voller Frust und Enttäuschungen wandte sie sich zurück an Ksenia Droben und beschuldigte ihre Partnervermittlung der verlogenen Prinzen, denn Mascha fühlte sich betrogen. Auch ihr Glaube an die deutsche Ritterlichkeit verpuffte im Nu, denn Seriosität der Männer entdeckte sie keine und verließ die Partneragentur mit einem weinenden Auge!

Und die Moral von der Geschicht: In der Liebe Spiele spielen lohnt sich nicht und vor allem nicht bei der internationalen Partnersuche! Wenn Du Deine Liebe finden willst und Du gehst den bewussten Weg über eine Partnervermittlung, so sei so ehrlich, wie Du selbst es von der Vermittlungsagentur und den russischen Frauen oder allgemein von den Frauen aus Osteuropa erwartest. Setze Deine Absichten, Ziele und Prinzipien fest und führe keine ins Leere laufende Suche. Von unseren russischen Frauen, ukrainischen Frauen und allen Frauen aus Osteuropa müssen wir genauso wie von unseren deutschen Kunden das Vertrauen gewinnen und dieses auch stets aufrechterhalten.

Und unsere kurze Moral: Wenn Sie nicht wirklich vorhaben eine Frau kennenzulernen, hinzureisen und sie zu treffen, dann stellen Sie doch bitte keine Anfrage an sie! Es ist für uns sehr ärgerlich immer wieder mit dieser Problematik und allgemein mit den Enttäuschungen und dem Kummer der Frauen konfrontiert zu werden. Der Mann fragt an und danach ist Totenstille… das ist nicht die Arbeitsweise, die die Frauen aus Osteuropa von uns erwarten.

Liebe Kunden und Interessenten an unserer Partnervermittlung,

wir freuen uns natürlich immer wieder, wenn wir Anfragen von Ihnen bekommen und Partnerchecks für Sie durchführen können. Doch in letzter Zeit hat sich ein wirklich negativer Trend entwickelt, der einige unserer russischen Frauen und all unsere Kundinnen verschreckt weiterhin über eine internationale Partnervermittlung zu suchen. Wir bekommen Anfragen von unseren Herrn und führen die entsprechenden Partnerchecks mit den auserwählten Frauen aus Osteuropa durch. Unsere russischen Frauen äußern ihr Interesse an einem Kennenlernen und wir teilen es unseren Herrn mit. Zu erwarten wäre ja nun, dass entweder ein Kontakt oder am besten gleich ein Treffen zustande kommt. Doch in letzter Zeit verstummen unsere Herren nach den Zusagen und melden sich erst später mit neuen Anfragen wieder, obwohl die alten Zusagen noch warten. Oder es werden immer „unverbindliche“ Anfragen gestellt. Dies führt aber zu einer riesigen Enttäuschung bei unseren russischen Frauen. Die Damen erwarten eine Reaktion und freuen sich auf das Kennenlernen, doch es kommt nichts. Daraufhin beschweren sie sich verständlicherweise bei uns als der Partnervermittlung, die für sie nach seriösen und motivierten Herren suchen soll und sie stattdessen nur eine Art Flirtanfragen bekommen. Die Frauen aus Osteuropa sind nicht auf irgendwelche Spiele aus und wollen auch nicht, dass mit ihren Gefühlen gespielt wird. Unsere russischen Frauen wollen einen Mann über die Partnervermittlung finden, weil sie der Meinung sind, die Männer hätten konkrete Vorstellungen und suchen nach der Frau fürs Leben. Solche Erlebnisse wie die ins Leere laufenden Anfragen führen jedoch zum Gegenteil und die russischen Frauen sind enttäuscht und frustriert. Daraufhin lassen so einige Damen ihr Profil bei der Partnervermittlung löschen und geben ihre Suche auf. Und natürlich erzählen sie auch ihren Freundinnen von ihren schlechten Erfahrungen und so führt das Ganze zu einem schlechten Ruf der Partnervermittlung und so werden sich keine weiteren Single-Frauen mehr dort anmelden. Doch nicht nur der Ruf der internationalen Partnervermittlungen wird schlecht, sondern auch der suchenden Herren aus dem Ausland, da scheinbar nur fehlendes Interesse und mangelnder Respekt zu erwarten sind.

Somit möchten wir gerne eine große Bitte äußern an unsere Kunden und alle Interessenten, die gerne die Dienstleistungen unserer Partnervermittlung in Anspruch nehmen möchten: Wenn Sie nicht vorhaben zu reisen oder keinen weiteren Kontakt zu den interessierten Frauen aus Osteuropa aufnehmen möchten, so stellen Sie bitte auch keine Anfragen an uns. Wir sind Ihnen gerne bei Ihrer Suche behilflich, aber sinnlose und unnütze Partnerchecks müssen wir auch nicht durch führen. Dabei verschwenden wir unsere Arbeitszeit und verschicken an die russischen Frauen auch noch falsche Hoffnungen. Seien Sie ehrlich und fair und machen Sie nur Partnerchecks bei uns, wenn Sie auch wirklich gewillt sind zu reisen und die Frauen aus Osteuropa kennenzulernen oder diese zu sich nach Deutschland einzuladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.