So denkt Sie über Dich: der Deutsche und sein Land

Bist du ein Stereotyp?

Stereotypen:  So denken russische Frauen über die Deutschen und Deutschland

  • Die Strafe für eine Ohrfeige beträgt 500 Euro.
  • Wenn Sie überfallen und angegriffen werden, müssen Sie innerhalb einer Sekunde zurückschlagen. Geschieht dies nur eine Sekunde später, dann sind Sie vor Gericht der Angeklagte.
  • Wenn Sie verschludet sind – so an die 500000€ im Minus – reicht es aus, wenn sie Konkurs anmelden, dann werden sie dazu aufgefordert sich eine unbefristete Arbeitsstelle zu suchen und erhalten ca. 1000€ Arbeitslosengeld im Monat. In weniger als 10 Jahren werden Ihnen die Schulden erlassen
  • Kinder dürfen in Deutschland alles. Wirklich – ALLES. Falls sie Eltern haben, dann haften diese für alles, falls nicht, dann NIEMAND.
  • Obdachlose schaffen sich oft Hunde an. Sie erhalten dann zusätzliches Geld für die Versorgung des Tieres.
  • Seit Einführung des Euro haben sich die meisten Preise verdoppelt. Trotzdem zählt der deutsche Lebenstandard zu den höchsten auf der Welt.
  • Vor Gericht wirkt sich das begehen einer Straftat unter Einfluss von Alkohol strafmildernd aus. Ausnahmen bilden die Straftaten „Unfälle infolge Fahrens unter Alkoholeinfluss“ und „Amtsdelikte“.
  • Hohe Absätze tragen deutsche Frauen nur „zu besonderen Anlässen“.
  • Vorgesetzte werden meist „geduzt“.
  • Overknee-Stiefel werden nur von Prostituierten während der Arbeit sowie von Ausländerinnen, die das nicht wissen und von den Frauen, denen es egal ist, getragen.
  • Die Einladung eines Deutschen, einen Kaffee trinken zu gehen, ist meist gleichzusetzen mit einer Einladung zum Sex.
  • In Deutschland gibt es mehr Männer als Frauen.
  • Die Deutschen denken, dass der bekannteste russische Trinkspruch „Na zdorov’e!“ lautet. Sie vom Gegenteil überzeugen zu wollen ist ZWECKLOS.
  • Weihnachten wird in Deutschland viel größer und besser gefeiert als Silvester.
  • In Deutschland ist es üblich beim betreten einer Wohnung die Schuhe anzubehalten.
  • Die meisten Wohnungen in Deutschland sind mit Rauchmeldern ausgestattet. Wenn sie etwas sehr stark anbraten oder die Tür zum Bad nicht richtig verschließen, wird der Rauchmelder aktiviert und fängt wiederlich zu piepsen an. Des Öfteren kommt es dann dazu, dass Haustiere ihre Herrchen oder Frauchen dabei beobachten können, wie diese nackt und fluchend, mit einem Besenstiel auf die Decke eindreschen.
  • Deine Nationalität hängt in Deutschland von der Staatsangehörigkeit ab.
  • Das russische Sprichwort „Bez bumazhki ty bukashka“ (Ohne Papiere bist du ein Niemand) haben sich die Deutschen ausgedacht.
  • Alle Geschäftsbriefe in Deutschland enden mit der Phrase „Mit freundlichen Grüßen“. Sogar Strafanzeigen.
  • In einem Café ist mehr als ein EuroTrinkgeld, ein großzügiges Trinkeld.
  • In Deutschland gibt es Männer, die sich noch NIE in ihrem Leben geprügelt haben!
  • Bevor man in Deutschland angeln darf, muss man einen Angelschein machen. Während den theoretischen Angelkursen wird eingehend darüber gesprochen, wie man einen gefangnen Fisch behandelt, damit er möglichst wenig Qualen ertragen muss bevor er stirbt.
  • In Deutschland ist es üblich früh ins Bett zu gehen und früh aufzustehen.
  • In Deutschland kann man einen Zebrastreifen mit geschlossenen Augen überqueren.
  • Zum Bier werden Brezeln gegessen.
  • Alles was zum Grundbedarf eines Menschen gehört ist in Deutschland relativ günstig. Alles was Hobbies, Bequemlichkeit und Extrawünsche anbetrifft, ist sehr teuer.
  • Deutschen wird nachgesagt, dass sie sehr gefühlsbetont und romantisch sind.
  • Deutsche sind selbstironisch und sagen oft zu ihren russischen Bekannten: „Ich bin eine deutsche Kartoffel.“
  • In Deutschland ist es üblich, dass Frau und Mann getrennt bezahlen. Wenn ein Mann eine Frau einlädt und die Bezahlung übernimmt, könnte sie es ja womöglich als unerwartete Geste der Großzugigkeit oder als Angriff auf die weibliche Unabhängigkeit auffassen.
  • Wenn Sie gesetzlich und nicht privat krankenversichert sind, kann es einige Wochen dauern bis Sie einen Termin beim Arzt bekommen.
  • In Deutschland gibt es viele Nichtraucher. Deutsche achten sehr auf ihre Gesundheit.
  • Der deutsche Humor ist entweder schwarz oder abstrakt.
  • Menschen auf der Straße anzuschauen ist unüblich und wird als „anstarren“ aufgefasst. Männer schauen Frauen nicht an und andersherum ist es genauso. Die Menschen haben einen „Tunnelblick“. Es kann passieren, dass es zur Kollision zwischen sich entgegenkommenden Passanten kommt.
  • Wenn du keine Behinderung nachweisen kannst, darfst du niemals und von niemandem Mitleid erwarten – auf keinen Fall! Jeder ist auf sich selbst gestellt. Auf fremde Probleme ist die deutsche Gesellschaft nicht vorbereitet.
  • Deutsche gehen sehr selten in den Wald um etwas zu sammeln. Bezeichnet sich ein Deutscher als Pilzsammler, so kennt er mindestens achthundert Pilzarten und ihre lateinischen Bezeichnungen auswendig und posaunt diese dann, sobald er einen Pilz gefunden hat, lauthalz und ganz stolz heraus.
  • Zum Sammeln von Erdberen gibt es in Deutschland private Felder, beim verlassen derer das Gesammelte gewogen und bezahlt wird. Am Ende der Erdbeersaison, wenn die Besitzer den ofiziellen Verkauf eingestellt haben, kann man die übriggebliebenen Erdbeeren eimerweise, umsonst sammeln. Das macht aber kein Mensch – außer den Russen.
  • Man darf nicht damit rechnen, dass ein Deutscher die Tür für jemanden aufhält.
  • Deutsche sind sehr nachtragend.
  • Die verbreitetste Arbeitsunfähigkeitsursache in Deutschland: Klinische Depressionen.
  • Hochprozentiger Alkohol wird in Deutschland äußerst selten konsumiert. Auf dem Land wird einem aber öfters mal ein selbstgebrannter Schnaps angeboten.

Wie sieht es mit dir aus? Alles nur ein doofes Klischee? Bei welchen Punkten fühlst du dich erwischt und welche stimmen so gar nicht? 

 

One Reply to “So denkt Sie über Dich: der Deutsche und sein Land”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.