Die Sache mit dem Sex

Die Sache mit dem Sex

Heute möchten wir ein sehr persönliches  Thema ansprechen, das eine bedeutende Stellung in unserem Liebesleben hat  – der Sex.  Zu einer gesunden und florierenden Beziehung gehört er ja selbstverständlich dazu.  Allerdings ist der Sex  besonders zu Beginn einer Beziehung  eine ziemlich heikle Angelegenheit. Wann ist der richtige Zeitpunkt sich der Frau anzunähern? Ist der nicht zu früh? Wie soll das erste Mal mit der Auserwählten ablaufen, das beide erfreuen wird? Besonders bei russischen und ukrainischen Frauen ist der Mann noch mehr verunsichert und kann somit auch Vieles falsch machen. Deshalb möchten wir Ihnen heute bezüglich des ersten Males mit Ihrer russischen Traumfrau einige Tipps geben und Sie auf den richtigen Weg weisen.

Geduld ist alles

Es ist natürlich und verständlich,  dass Verliebte kaum die Hände von einander lassen möchten. Jede Berührung löst ein Feuerwerk der Endorphine aus, jeder Kuss eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Bei so einem Liebesrausch gestaltet es sich als besonders mühsam einen klaren Kopf zu behalten und den Verstand einzuschalten.  Aber ist es ganz wichtig, dass Sie ihre beginnende Beziehung  nüchtern betrachten und versuchen sich in Ihre russische Freundin hineinzuversetzen. Will Ihre Freundin aus Osteuropa auch Sex mit Ihnen haben oder ist es schlicht und einfach zu früh für sie? Wenn Sie keine eindeutige Antwort auf die Frage kennen bleiben Sie bitte geduldig und setzen Sie Ihre Liebste auf keinen Fall unter Druck.  Das klingt jetzt banal und selbstverständlich – ist es aber nicht, wie unsere Kundinnen berichten.  Lassen Sie der russischen oder ukrainischen Frau Zeit die  Vertrauensbasis zu erweitern, damit der Sex ein schönes und aufregendes Erlebnis für beide Parteien wird. Sollte der Herr aber viel zu früh handgreiflich werden, wird die Russin oder Ukrainerin mit sehr großer Wahrscheinlichkeit  keine Lust mehr haben das Kennenlernen zu vertiefen und eine Beziehung aufzubauen.

Sex als Waffe

Ja, dies sagt man häufiger den Frauen nach. Aber auch die Männer neigen dazu den Sex als Waffe zu benutzen und die russischen und ukrainischen Frauen unter Druck zu setzen.  Wie das geht, möchten wir Ihnen an einem Beispiel schildern. Ein Herr trifft zum ersten Mal eine russische oder ukrainische Frau und möchte unbedingt in dem Restaurant seines Hotels eine Tasse Kaffe trinken und sich etwas besser kennenlernen. Trotz der unzähligen Cafés in der unmittelbaren Umgebung betont der Mann, das erste Treffen in dem Hotel stattfinden zu lassen. In den Augen einer russischen oder ukrainischen Frau ist es eine schamlose Einladung zum Sex auf dem Hotelzimmer. Eine Aussicht auf einen Latte  Macchiato unten an der Bar und hoffentlich eine Latte paar Stockwerke höher im Bett begeistert  Russinnen und Ukrainerinnen kaum.  Schnell vergeht die Lust so einen ungeduldigen, wenig charmanten und offensichtlich notgeilen Mann kennenzulernen.  Droht der Mann  bei Nichterfüllung seiner Wünsche und Bedürfnisse das Kennenlernen abzubrechen, so wird keine stolze russische oder ukrainische Frau mit dem Mann nur aufgrund der Drohung schlafen.

Sex als Versprechen

Einige Herren neigen dazu schon vor dem ersten persönlichen Treffen über den Sex mit der Russin zu verhandeln. In der anfänglicher Korrespondenz beschreibt der Mann ausführlich, wo er sie berühren, küssen oder streicheln möchte und erwartet von der russischen oder ukrainischen Frau eine  sexuell angehauchte Rückmeldung bezüglich seiner Fantasien.  Wird sie nicht geliefert, wird es prompt als Desinteresse oder Unseriosität betrachtet.  In den Augen einer Russin erscheinen solch erotische Anmerkungen während einer Korrespondenz als äußerst geschmacklos, peinlich und unangemessen. Höchstwahrscheinlich wird es nicht zum persönlichen Treffen kommen, da die Russin oder Ukrainerin den Herren nicht mehr kennenlernen möchte.

Andere Herren verzichten auf die „Shades of Grey“ – Version in ihren Briefen an die Frau aus Osteuropa, sondern versuchen Nägel mit Köpfen zu machen und den Sex bei ihren Besuch in Russland oder der Ukraine schon im Voraus auszumachen. Gerne lädt der Mann sich selber hierfür in die Wohnung der Frau aus Osteuropa ein oder geht gar davon aus bei ihr während seines Aufenthaltes zu übernachten, um „Kosten zu sparen“. Nicht dass diese Ausrede schon erbärmlich klingt, den russischen und ukrainischen Frauen ist es auch durchaus bewusst, was eigentlich damit gemeint ist.  Und es wird gerne darauf verzichtet.

2 Replies to “Die Sache mit dem Sex”

  1. 1. In meinen Augen haben Herren, welche die Partnervermittlung als Jagdrevier für Sexabenteuer mit Frauen aus dem Osten verstehen, grundsätzlich etwas falsch verstanden. Für den, der solche Bedürfnisse hat gibt es definitiv andere Dienste, die ihn wahrscheinlich auch günstiger und eher ans Ziel bringen.
    2. Ich finde es schon interessant, dass wenn man eine Frau fürs Leben sucht, dem Sex eine so primäre Rolle beim Kennenlernen einräumt. Natürlich halte ich ein erfülltes Sexleben in einer Beziehung auch für wichtig, aber nicht für das ausschlaggebende. Vor allem liegt die Betonung auf “in einer Beziehung” und nicht vor einer Beziehung, beim kennenlernen.
    3. Mann sollte, bei der Suche nach einer Frau über eine Partnervermittlung, wo die Zielsetzung beider Seiten klar ist, nicht vorschnelle/falsche Rückschlüsse aus Gesten der Zuneigung (von Seiten der Frau) ziehen. Es geht hier um eine gemeinsame Zukunft und nicht um schnellen Sex!
    4. Letztendlich bin ich der Meinung, dass die Frau das Recht hat den Zeitpunkt für das erste mal (bzw. für das Thema) zu bestimmen. Nicht nur weil sich dies als Gentleman gehört, sondern auch weil ich, wenn ich mit einer Frau schlafe, will dass sie es eben so möchte. (Und wie hier bereits bemerkt wurde, wird es ehe nicht dazu kommen, wenn die Frau nicht möchte.) Lasst hier der Frau die Initiative. Was gibt es denn schöneres als von der Frau die man begehrt verführt zu werden? Anstatt eine Frau hierbei unter Druck setzen zu wollen sollte man sich zurückhalten. Ich denke Zurückhaltung ist hier wesentlich anziehender als vorschnelle und anzügliche Angebote.
    Geschrieben von November 19, 2014 von Robert

  2. Das was geschrieben wurde zu dem Thema ist erst mal alles richtig und gut und auch wichtig ! Ich möchte aber gerne noch ein paar – nicht unwichtige – Aspekte einfliessen lassen , darunter sind auch Vorurteile…, die das Ganze auch nicht einfacher machen : viele…und nicht nur UA oder RU Frauen sind ja bekanntlich der Meinung…daß wir Männer nur aus EINEM Grund diese evtl. weite Reise machen. Die Mädels vom Gegenteil zu überzeugen… wäre bestimmt auch eine “Aufgabe” für die Agentur !? Denn dieses Vorurteil “schwebt” immer im Raum…und deswegen ist es auch so schwer… Vertrauen zu gewinnen. Denn sicher hätten wir gerne auch das schönste Erlebniss der Welt mit unserer Flamme, auch aus einem ganz wichtigen und bedeutendem Grund , nämlch um die “Chemie” auch abzuchecken ! Wer entsprechende Erlebnisse – Erfahrungen gemacht hat… weiß wie berauschend es sein kann… wenn sie stimmt, anderseits kennt auch jeder den Spruch… daß man den Geruch…abtörnend findet. Das gilt in gleicher Weise natürlich auch umgekehrt…ich meine von Frau zu Mann…und ist eigentlich verständlich. Sicher will Mann… dieses Gefühl.. mit nach Hause nehmen ! Und es ist auch für die Frau wichtig…wenn auch nicht so bedeutend ! Zu meinem oben erwähnten Vorurteil…kommt natürlich noch die ” Austauschbarkeit” in Zeiten des Internets ! Und da ist es eben auch noch mal schwierig… Überzeugungsarbeit zu leisten, denn einige Männer treffen dann gleich mehrere Frauen…und das spricht sich auch rum ! Wie mach ich in der Situation… meinem Schatz klar.. daß ich ausschliesslich wegen IHR diese Reise mache…und dann auch noch mit solchen Erwartungen. Sicher werde ich nie etwas erzwingen, daß kann es ja schliesslich auch nicht sein… aber vielleicht gibt es ja zu dem Thema… Anregungen, Meinungen und Kommentare…ich bin gespannt, und als “Neuling” hier bin ich doppelt gespannt ! Danke für’s lesen…und uns allen viel Glück !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.