Telefon: 06221 186 88 00

Whatsapp, Viber: +4915203663653

Email: info@droben-partnervermittlung.de

ACHTUNG! 25 November 2017 Single Dating Party in Heidelberg, DE Infos>>>>

 

 

 

 

 

Russische Frau kaufen oder? 

Wenn man die Worte „Russische Frau“ in eine der weltbekanntesten Suchmaschinen eingibt, so steht unter den Suchvorschlägen die Phrase „Russische Frau kaufen“ an erster Stelle. Ein Schock!  

Also ist der erste von zehn Suchvorschlägen bei der Eingabe „Russische Frau“, der oben genannte. Das sagt ja ziemlich viel über die Denkweise und Gefühlslage der Menschen aus, die so etwas in die Suchmaschine eingeben. (Man hört sie quasi hinausschreien: Ja, Leute, so muss das sein!)

Nun gut, wo kann man also russische Frauen kaufen?

Gewiss kann man heutzutage so ziemlich alles im Internet käuflich erwerben.

Es gibt Internetseiten mit öffentlich zugänglichen Profilen hübscher russischer und ukrainischer Frauen. Auf einigen Partnersuchseiten werden sogar ihre Adressen und Kontaktinformationen (E-Mail, Telefonnummer und die Postanschrift) zum Kauf angeboten.

Manche Männer (wahrscheinlich diejenigen, die dafür gesorgt haben, dass die Zeichenfolge „Russische Frau kaufen“ an die Spitze der Liste in der Suchmaschine gerückt ist) denken, dass sie durch das Kaufen der Anschrift oder der Mailadresse für eine Korrespondenz über das Internet, gleichzeitig die russische bzw. ukrainische Frau gekauft haben und dass diese Russin jetzt ihr „Eigentum“ ist bzw. dass die russische Frau oder die ukrainische Frau ihnen jetzt etwas schuldig ist.

Die Wahrheit ist, dass russische und ukrainische Frauen, die ihre Profile auf Internetseiten zur Veröffentlichung freigeben, nach ihren Seelenverwandten suchen, genauso, wie Sie selbst doch bestimmt auch jemanden Besonderen suchen, der Sie so liebt wie Sie sind und nicht deshalb, weil Sie etwas für eine Partnervermittlungsmitgliedschaft oder für eine Mailadresse gezahlt haben, um russische Frau kennenzulernen und diese Single Russin Ihnen deshalb jetzt etwas schuldet.

Denken Sie doch einmal darüber nach. Wenn Sie eine russische bzw. ukrainische Frau direkt per E-Mail kontaktieren, denken Sie da in erster Linie daran, dass diese Russin oder Ukrainerin  Ihnen etwas dafür schuldet, weil Sie sich auf einer bestimmten Seite angemeldet haben? Ich glaube nicht.

Sie denken doch bestimmt auch nicht, dass all die russischen Frauen und ukrainische Frauen auf der Bekanntschaftsinternetseite käuflich zu erwerben sind. Die meisten dieser schönen Russinnen wünschen sich, genau wie Sie auch, nichts sehnlicher als zu heiraten und den Traumpartner fürs Leben zu finden. Die ukrainischen und russischen Frauen, denen Sie sich mit einem Profil im Internet vorstellen, haben die gleich Sehnsucht nach der zweiten Hälfte wie auch Sie und sind auf der Suche nach einer ernsthaften Liebesbeziehung, nach gegenseitigem Respekt und Verständnis.

Woran erkennen Sie denn, ob eine Person, die aus Liebe in ein anderes Land gezogen ist, „gekauft“ wurde oder bona fide gehandelt hat?

Warum wird einer dreifachen Mutter aus Neuseeland, die zu ihrer Internetbekanntschaft nach Amerika zieht, nicht vorgeworfen, dass sie eine „über Mail bestellte Frau“ sei, einer Mutter aus Russland oder der Ukraine mit einem Kind aber, die nach Deutschland zu ihrer Internetbekanntschaft zieht, schon?

Russische Frauen und Frauen aus der Ukraine und anderen Ländern aus Osteuropa, die ihre Profile auf irgendwelchen Partnerbörsen und Partnervermittlungen veröffentlichen, entscheiden sich sogar bewusst dazu, ihre Kontaktdaten zu vermitteln, aber das heißt nicht, dass sich die Russin verkauft. Der Mann muss erst die erste Hürde nehmen und ihre Kontakte erwerben, egal ob E-Mail oder Telefonnummer, sie entscheidet, ob sie denn auch erreichbar ist. Die Kontakte einer russischen Frau zu kaufen, bedeutet nicht gleichzeitig die Russin oder Ukrainerin auch erworben zu haben.

Vielleicht sind ihre Adressen käuflich, ihre Liebe und Zuneigung sind es aber nicht! Das müssen Sie sich erst verdienen.