Telefon Büro: +4962211868800

Whatsapp/Viber: +4915203663653(nur TEXT)

Email: info@droben-partnervermittlung.de

Single Dating Event in Sankt Petersburg, Ostern 2019 Infos>>>>

 

 

 

 

 

 

Betrug im Internet und Scammer

You are here: Blog / Betrug im Internet und Scammer

Betrüger missbrauchen den guten Namen unserer Ksenia Droben Partnervermittlung

Betrüger  missbrauchen  den guten Namen unserer Ksenia Droben Partnervermittlung

 

Unsere Ksenia Droben Partnervermittlung hat bereits berichtet, dass Scammer aus Osteuropa unseren guten Namen missbrauchen und deutsche Männer abzocken.  Ein Herr hat uns freundlicherweise seine Unterlagen bereitgestellt, aus denen hervorgeht, welche Frauen aus Osteuropa beim Betrug beteiligt sind und wie die Masche funktioniert.

 

Wie funktioniert die Abzocke?

 

Russische und ukrainische Frauen melden sich telefonisch auf Deutsch bei dem Mann und berichten ihm, dass sie ihn in der Ksenia Droben Partnervermittlung gehen haben. Die osteuropäischen Frauen betonen, dass sie ihn liebend gerne persönlich kennenlernen möchten und am liebsten ihn gleich in Deutschland besuchen würden. Es folgt ein intensiver e-Mail Austausch und die Russin /Ukrainerin erklärt sich bereit den Mann in Deutschland zu besuchen und bittet um finanzielle Unterstützung für das Visum oder für die Flugtickets.  Als „Sicherheit“ schickt sie ihren Reisepass. Hier kommt die Abzocke!

- Das Geld sollte an ein Reisebüro in Russland überwiesen werden – dabei gibt die russische Frau den Namen „Konstantin Alekseev“ als angeblichen Leiter der Reiseagentur an.

Achtung Abzocke! Sollte tatsächlich das Geld an ein Reisebüro überweisen werden, so wird auch der Firmenname angegeben und nicht eine Einzelperson!

 

Unsere Tipps!

 

- Die privaten Kontaktinformationen (Telefonnummern, E-Mail Adressen, Adressen) unserer Kundinnen und Kunden werden nirgendwo veröffentlicht! Somit wird ohne Ihren Einverständnis Sie keine Frau aus Osteuropa kontaktieren können!

- Sollte Sie eine Frau aus Osteuropa kontaktieren, die angeblich ihre Nummer /E-Mail Adresse von unserer Partneragentur hat, setzten Sie sich mit uns umgehend in Verbindung!

- Überweisen Sie niemals Geld einer unbekannten Frau nach Russland, Weißrussland oder in die Ukraine! Auch nicht an angebliche Reiseagenturleiter und Reisebüros! Schlagen Sie der russischen oder ukrainischen Frau vor, dass Sie selber das Flugticket und das Hotel buchen und ihr anschließend alle Unterlagen per Mail zukommen lassen.

- Reisepässe /Visas können gefälscht werden! Sollte eine unbekannte Russin oder Ukrainerin Ihnen als „Sicherheit“ diese Unterlagen zukommen lassen, ist es kein Garant, dass die Dokumente auch echt sind!

 

Unterlagen von der Betrügerinnen aus Russland:

Pass Abzocke.jpg.jpg     Pass Abzocke_1.jpg  Abzocke_Russin_Scammer_3.jpg     Abzocke_Russin_Scammer_1.jpg  Abzocke_Russin_Scammer_2.jpg  

Posted in Betrug im Internet und Scammer | 0 Kommentar(e)

Achtung Abzocke! Betrüger missbrauchen den guten Namen unserer Ksenia Droben Partnervermittlung!

Achtung Abzocke! Betrüger und Scammer missbrauchen den guten Namen unserer Ksenia Droben Partnervermittlung!

 

Unsere Ksenia Droben Partnervermittlung hat Information erreicht, dass Betrüger und Scammer aus Osteuropa den guten Namen unserer Partneragentur missbrauchen und somit Männer abzocken! Angebliche russische oder ukrainische Frauen kontaktieren den Herrn auf Deutsch und verweisen sich auf unsere Partnervermittlung. Die Frauen aus Osteuropa berichten, dass sie den Steckbrief des Herrn (samt Kontaktinformationen) in unserer Partnervermittlung und/oder im Büro der Partneragentur vor Ort gesehen haben und zeigen ein sehr großes Interesse an dem Mann. Der Herr vertraut der Russin oder Ukrainerin (da sie ja von unserer Agentur kommt), es folgen mehrere Mails, Anrufe und die osteuropäische Frau möchte den Mann besuchen und bittet um Geld, das man ihr überweisen sollte.

Achtung Abzocke!

Unsere Ksenia Droben Partnervermittlung veröffentlicht nirgendwo private Kontaktinformationen von unseren Kunden und Kundinnen! Ohne den Einverständnis von den Herren oder Damen werden keine E-Mail Adressen oder Telefonnummern weitergeleitet!

 

Unsere Tipps:

- Sollte Sie eine unbekannte Frau aus Russland, Weißrussland oder Ukraine kontaktieren und sich auf unsere Partnervermittlung verweisen, setzen Sie sich umgehend mit uns in Verbindung!

- Senden Sie niemals Geld nach Russland, Weißrussland oder in die Ukraine! Möchte die Frau Flugtickets kaufen, um Sie zu besuchen, schlagen Sie ihr vor selber die Tickets zu kaufen und ihr diese per Mail zu schicken. Ein Hotel kann ebenfalls von Ihnen online reserviert werden und Sie senden die Bestätigung der russischen oder ukrainischen Frau per Mail zu.

- Reisepässe und Visa können gefälscht werden! Scammer und Betrüger sind Meister des Photoshops und lassen die Dokumente sehr real aussehen!

- Sollten Sie ein ungutes Gefühl im Bauch haben kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne! 

abzocke, scammer.jpg

 

Posted in Betrug im Internet und Scammer | 0 Kommentar(e)

Check: wie erkenne ich Scammer?

Check: wie erkenne ich Scammer?

 

- Sie lernen die russische, ukrainische oder weißrussische Frau auf einer Online Singlebörse oder auf einem Online Datingportal kennen, niemals in einer Partnervermittlung.

- Die Russin, Ukrainerin, Weißrussin ist attraktiv, meist kinderlos und jung. Ein Altersunterschied von mehr als 15/20/30 Jahren ist für sie gar kein Problem.  Sie bekommen von ihr viele schöne Bilder zu sehen, gerne in knappen Outfits.

- Die russische oder ukrainische Frau gibt sich mit einem (oder gar keinem) Bild von Ihnen zufrieden. Nicht das Äußere ist entscheidend! Nur die inneren Werte zählen! Und die Russin oder Ukrainerin weiß sofort aus dem Bauchgefühl, was für ein toller Mensch Sie sind!

- Die Frau aus Osteuropa schreibt sehr schöne, lange und  regelmäßige Mails an Sie. Die russische oder ukrainische Frau schildert ausführlich ihre Gefühle und gibt Ihnen das Gefühl, der wichtigste Mensch zu sein. Einige Frauen aus Osteuropa gehen einen Schritt weiter und bekennen sich dazu in Sie verliebt zu sein. Sie werden von Komplimenten überhäuft und fühlen sich in der Rolle eines Traummannes sehr wohl.

- Skypen oder Telefonieren? Wird eher vermieden. Das Telefonieren ist doch viel zu teuer und für das Skypen hat die Frau kein Internet zu Hause, nur von der Arbeit kann sie Mails schreiben. In einigen Fällen jedoch wird gerne der Kontakt auf Whats App oder Viber umgeleitet und gelegentliche (kurze) Anrufe können stattfinden.

- Die Russin oder Ukrainerin brennt darauf Sie zu treffen und möchte Sie so schnell wie möglich kennenlernen, am besten bei einem Besuch in Deutschland.  Gerne kann der Aufenthalt drei Wochen oder gleich drei Monate sein. 

- Möchten Sie Ihre russische oder ukrainische Traumfrau in ihrem Heimatland besuchen? Ihre Auserwähle wird Sie davon überzeugen, dass es keine gute Idee ist (für Sie doch viel zu kompliziert und anstrengend), viel besser ist es doch, wenn sie Sie besucht.

- Früher oder später wird es um Geld gebeten. Die Gründe sind vielfältig – für das Visum nach Deutschland, für die Flugtickets, für die Krankenversicherung, für die Reise etc. Manchmal wird die Russin oder Ukrainerin selber krank (oder Familienmitglieder) und braucht Geld für die OP oder anderweitige Behandlung.  Die Fantasie hat hier keine Grenzen!

- Wird die Geldüberweisung verweigert, versucht Ihre Traumfrau Ihnen ein schlechtes Gewissen zu machen und fährt die Mitleidsschiene. Sie sind der Einzige auf diesem Planeten, der ihr doch helfen kann! Und sie liebt Sie doch so sehr und wird für Sie alles machen! Schenken Sie doch Ihrer Russin oder Ukrainerin Vertrauen und Sie werden es nicht bereuen (ähm.. doch!).  Oder – der Kontakt wird komplett abgebrochen, d.h Ihre Traumfrau sucht sich ein neues Opfer aus und die ganz große Liebe ist auch schon vorbei. 

 

Scammer.Abzocke_2.jpg

Posted in Betrug im Internet und Scammer | 0 Kommentar(e)

Die Abzocke bei der Partnersuche wird immer kreativer und verhängnisvoller

 Wir haben mal wieder eine interessante Geschichte zu Abzocke im Internet zu berichten. Die Tage meldete sich bei uns ein Mann, der eine russische Frau im Internet kennengelernt hat. Sie erzählte ihm gleich zu Beginn, dass sie demnächst nach Deutschland kommen wird, da sie hier ein Praktikum absolvieren wird. Und bei dieser wundervollen Gelegenheit könnten sie sich ja auch kennenlernen und verlieben. Aber sie erzählte ihm auch sehr schnell von ihrer misslichen Lage! Für ihr Praktikum hätte sie wohl schon alles zusammen: Sie hat in Deutschland eine Stelle, sie bekommt von der Landesregierung auch ihren Lohn ausgezahlt, sie hat auch bereits ihr Visum. Aber da gibt es ein riesiges Problem!!! Sie muss beim Zoll Geld vorweisen, das sie für die Dauer ihres Aufenthalts als Eigenkapital mitbringen muss. Dies ist auch soweit richtig, aber leider hat sie ausgerechnet dieses Geld nicht und bekommt es auch leider nicht zusammen, da sie in einer fremden Stadt in Russland lebt und ihr niemand weiterhelfen kann. Es ist für sie zwar beschämend, doch muss sie den Mann um Hilfe bitten. Sie braucht 720€, das sie dem Zoll vorweisen muss, die ihr noch fehlen. Sie muss natürlich den Zoll passieren, um nach Deutschland kommen zu können. Dann wird sie dem Mann  persönlich das Geld wiedergeben und wenn er möchte sogar das Doppelte. In ihrem Brief schreibt sie, dass sie gleich nach der Ankunft in Deutschland von der Landesregierung 2750€ bekommt, für die erste Zeit zum Überleben. Aber dafür müsste sie halt erst einmal nach Deutschland einreisen und dafür muss sie das Geld vorweisen.

Der Mann bat die Frau in der Zwischenzeit auch schon um die Kopie ihres Reisepasses und sie schickte ihm diese auch zu.

 Abzockepass.jpg

 Das Bild zeigt die Originalunterlage, die die Frau dem Mann zugeschickt hat und sie tat dies auch ohne Widerworte. Der Mann wollte sich dadurch vergewissern, dass diese Person wirklich existiert und sich auch ausweisen kann. Doch dennoch hatte der Mann Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Frau und wandte sich an uns. Der erste Ratschlag, den ihm Frau Ksenia Droben gab, war der, dass er sie um die Kopie ihres Visums fragt. Dies tat er auch, woraufhin er einen langen Brief bekam. Die russische Frau würde ihm die Kopie zuschicken, sobald er ihr das Geld überweist. Sie bräuchte es wirklich dringend und wisse nicht mehr weiter. Er sei ihre einzige Hoffnung und sie dachte, sie würden sich gern haben, aber er habe ja keinerlei Vertrauen in sie, das würde sie kränke.

Eine kleiner Ausschnitt aus ihrem Brief an den Mann:

„Sorry, ich sehr enttauscht bin, fuhle ich, dass ich bald auf meinem Gesicht erscheinen mit Tranen.
Ich wirklich weh Ihre Hilfe zu bitten, aber ich habe keine andere Wahl.
Naturlich kann ich nicht verkaufen meinen Korper, aber ich will nicht zur Prostitution. Nun, wenn ich keine andere Wahl haben, so werde ich. Ich will nicht, dass. Aber wenn ich es tue, wie komme ich zu Ihrem Land und wenn wir uns treffen, werden wir in der Lage sein, zu kommunizieren? Wollen Sie mit einer Prostituierten unterhalten?
Ich glaube nicht. Ich kann auch nicht mit dir reden, nachdem Sie nicht, mir zu helfen war.
Wenn ich um Geld zu machen war, so unsere Beziehung beendet werden.
Ich will das nicht, ich will dich mich verloren, und ich dich verloren. Brechen Sie nicht unsere Beziehung, hilf uns!
 Bitte sagen Sie mir, dass Sie bereit sind, mir zu helfen sind, will ich nicht, um den Druck auf Sie setzen."

 

Es ist natürlich nun jedem Leser klar, dass es sich hier um eine Abzocke handelt, aber alles in allem ist dies eine sehr glaubwürdige Geschichte und vor allem, wenn man mit dem Herzen dabei ist, ist es natürlich sehr schmerzhaft eine Person zu enttäuschen und zu verletzten, die man zumindest virtuell schon gern gewonnen hat.

Nachdem der Mann unserer Partnervermittlung jedoch die Kopie ihres Passes zugeschickt hat, konnten wir mit 100%iger Sicherheit sagen, dass es sich hier um Betrug handelt! Wenn ein Unwissender die Passkopie vorliegen hat, so sieht diese Variante doch sehr überzeugend aus. Und vor allem wenn man keine Russischkenntnisse hat, kann man noch nicht einmal überprüfen, was da überhaupt steht (dies mal ganz grundsätzlich gesagt).

Wir haben mal die auffälligsten Merkmale, die auf Dokumentenfälschung bei diesem Pass hinweisen, markiert und werden auch erläutern, was daran nicht stimmt!

Abzockepass_-_Kopie.jpg

__ Auf einem Passfoto ist in Russland ein Lächeln verboten.

__Die Schulter der jungen Frau auf dem Foto ist unbekleidet. Es ist nicht erlaubt auf Dokumenten nackte Haut zu zeigen.

__Der rosa Rahmen um das Foto herum dürfte außerhalb des Fotos sein, sondern zur Hälfte das Foto drucken.

__Der eingetragene Name und die Buchstaben der Unterschrift haben nichts miteinander gemeinsam. Im Dokument steht ein Name und die Unterschrift wurde mit einem anderen Namen unterzeichnet. Schon allein die Abkürzung des Vornamens, der im Dokument mit „Н“ beginnt, ist in der Unterschrift ein „A“.

 

Liebe Herren, wir informieren Sie immer wieder gerne, denn wir möchten Sie vor solch Betrügereien und Abzocken bei der Partnersuche in Osteuropa schützen, in die Sie Ihr Herz und Ihr Geld reinlegen könnten.

Es mag zwar viele schwarze Schafe bei den Partnervermittlungen für Osteuropa geben, jedoch gibt Ihnen niemand die Sicherheit, dass Sie bei einer selbstständigen Suche auf der sicheren Seite sind. Sie sind dann vielmehr solchen Betrügern erlegen, da Sie an die hübsche Person auf dem Foto glauben, die aber eventuell eher ein bärtiger, haariger, alter Mann in Wirklichkeit sein könnte.

 

 

Posted in Betrug im Internet und Scammer | 5 Kommentar(e)

Neue Abzocke bei der Partnersuche nach Frauen in Osteuropa

Vor einigen Tagen wandte sich ein Mann an uns, der seit einiger Zeit in Kontakt mit einer Frau aus Russland steht. Sie hatten sich online bei einer Single-Börse kennengelernt und traten miteinander in Kontakt. Zu Beginn wurde der Google-Übersetzer für die Kommunikation genutzt, da der Mann kein Russisch sprach und die Frau lediglich Russisch sprach. Die Kommunikation stockte und die russische Frau meldete die beiden bei einem Portal an, wo die Briefe immer in die jeweilig gewünschte Sprache übersetzt werden. Eine sinnvolle Idee natürlich, allerdings musste der Mann pro Brief bzw. Übersetzung von diesem Brief 35€ zahlen. Die Frau schrieb ihm täglich, doch irgendwann sah er es nicht mehr ein pro Brief immer 35€ zu bezahlen und teilte ihr mit, dass er nach einer Alternative suche. In der Zwischenzeit schrieb sie ihm drei Briefe, die er jedoch nicht mehr las, um diese nicht zu bezahlen. Der Mann wandte sich an uns, um über uns mit seiner russischen Frau zu kommunizieren.

Wir boten ihm die Korrespondenz-Flatrate bei unserer Partnervermittlung an, jedoch nur unter der Voraussetzung der Anmeldung von ihm und ihr bei unserer Agentur, da so unsere Bedingungen sind. Der Mann hatte keinerlei Probleme damit, meldete sich an, nahm die Korrespondenz mit der Frau über uns auf. Wir übersetzen den Brief und schickten ihn an die russische Frau weiter und mit den Informationen, sie solle sich kurz bei uns registrieren.  Die übliche Registrierung bei uns verlangt einen Steckbrief, Fotos und eine Kopie des Ausweises/Passes und gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.

Die russische Frau antwortete uns aggressiv und abwertend! In ihrer Antwort erzählte sie dem Mann von ihrer Enttäuschung, dass er mit ihr nicht weiter über das Portal schrieb und wieso er irgendeine Partnervermittlung eingeschaltet habe. Sie wurde uns gegenüber vulgär und lehnte es vehement ab uns die Kopie ihres Passes zuzuschicken oder irgendetwas anderes über sich preis zu geben.

Der Mann ging auf die russische Frau ein und versuchte es wieder auf dem anderen Portal ihr zu erklären, warum er nicht mehr dort weiterschreiben möchte, wo er fast für jedes Wort zu zahlen hat, sondern lieber unsere Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte. Doch dies war sinnlos, denn er kassierte lediglich noch Beleidigungen von der Frau.

Aber warum das Ganze? Es ist ganz einfach, denn es ist offensichtlich eine neue Form der Abzocke!!! Nur diesmal zahlt der Mann nicht für das offensichtliche Kennenlernen, sondern für die Übersetzungen. Somit verdiente diese Frau entweder durch dieses Portal ihr eigenes Geld oder diese Frau war noch nicht einmal eine Frau. Wäre es wirklich eine Frau aus Osteuropa, die ernsthaft auf der Suche nach einem Partner ist, so wäre sie froh eine Partnervermittlung im Hintergrund zu wissen. Wir kontrollieren die Identitäten unserer Kundinnen und Kunden, um genau solche Betrügereien auffliegen zu lassen. Und diese „Frau“ wollte sich nicht offenbaren und dies sicherlich aus einem guten Grund. Auch ihre Enttäuschung ist verständlich, denn „sie“ hat in dem Moment als der Mann zu uns gekommen ist ihren Geldgeber verloren.

Der Mann ist auf jeden Fall bei dieser Abzocke noch mit einem blauen Auge davon gekommen. Wir teilen diese Erfahrungen gerne, da wir darauf hinweisen möchten, wie viele Arten von Betrug und Abzocke es gibt und dass sich jeder einzelne die Frage stellt, ob eine Single-Börse (ohne Kontrolle und Gewähr) der einzig richtige Weg ist für einen persönlich?

frauenausukraine.jpg

Posted in Betrug im Internet und Scammer | 5 Kommentar(e)